News

Das Porsche Museum feiert am ersten Februar-Wochenende sein 10-jähriges Jubiläum – bei freiem Eintritt

Das Porsche Museum feiert dieses Wochenende sein zehnjähriges Jubiläum

Am 31. Januar 2009 fand in Stuttgart-Zuffenhausen ein denkwürdiges Ereignis statt. Damals empfing der spektakuläre Museumsbau am Porscheplatz 1 seine ersten Besucher. „Nach einem fulminanten Start vor zehn Jahren sind wir nie vom Gas gegangen und haben mit unserem lebendigen Konzept mehr erreicht als angenommen“, sagt Achim Stejskal als Leiter des Porsche Museums im Rückblick. Seit der Eröffnung vor zehn Jahren konnten die Museumsmacher rund 4,5 Millionen Besucher aus aller Welt begrüßen. „Tatsächlich sind deutlich mehr Menschen mit unserer Historie in Berührung gekommen, denn wir setzen unsere Unternehmenssammlung, die gut 600 Fahrzeuge umfasst, auch weltweit zu den unterschiedlichsten Anlässen ein“, erklärt Stejskal weiter. So waren die fahrenden Botschafter der Marke unter anderem auf Messen, Rallyes und Motorsportveranstaltungen in China, USA, Tasmanien, Japan und Südafrika unterwegs.

Am Jubiläums-Wochenende ist der Eintritt frei

Das Porsche Museum bietet erstmals auch Standortführungen an, unterstützt von modernster Infotechnik wie neuen Multimedia-Guides und Tablets

Am ersten Februar-Wochenende hält das Porsche Museum von 9.00 bis 18.00 Uhr ein buntes Rahmenprogramm für Jung und Alt bereit. Der Eintritt ist kostenfrei. Am Samstag, den 2. Februar, sowie am Sonntag, den 3. Februar, gewähren jeweils zehn spezielle Führungen einen Blick hinter die Kulissen. Ebenso werden die Motorhauben von zehn Renn- und Sportwagen geöffnet. Die kleinen Besucher können an verschiedenen Mal- und Puzzlestationen kreativ sein oder ein Auto aus Legosteinen zusammenbauen. Erstmals werden auch Standortführungen durch die Produktionswerke angeboten. Am Sonntag um 15.00 Uhr wird in der Ausstellung dann der große Geburtstagskuchen angeschnitten.

Abendprogramm: Auftakt mit Richy Müller und Andreas Müller

Ein interessantes Abendprogramm rahmt das lange Museumswochenende ein. Den Auftakt bildet am 31. Januar 2019 eine musikalische Lesung mit Tatort-Kommissar Richy Müller sowie dem Pianisten und Komponisten Reinmar Henschke.

<<< Achtung! Richy Müller-Abend wurde aus Krankheitsgründen verschoben, Karten behalten ihre Gültigkeit! Neuer Termin wird bekannt gegeben! <<<<

Richy Müller …

Am Tag darauf regiert der Humor im Porsche Museum: Der Abend des 1. Februar 2019 gehört Andreas Müller, Comedy-Chef des Radiosenders SWR3. „Der Mann der 100 Stimmen“ ist Comedian und Kabarettist, Satiriker und Humorist.

… und Andreas Müller

Richard David Precht kommt am Sonntagabend ins Porsche Museum

Richard David Precht nimmt am Sonntag, den 3. Februar das Publikum im Porsche Museum mit auf eine interessante Zukunftsreise

Zum Abschluss der Feierlichkeiten wirft der Philosoph und Publizist Prof. Dr. Richard David Precht am Sonntag, 3. Februar 2019, schließlich einen Blick in die Zukunft. Sein Programm mit dem Titel „Digitale Revolution und die Zukunft der Arbeit“ adaptiert er auf das Unternehmen Porsche. Precht gilt als einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Weltweite Bekanntheit erlangte er durch den internationalen Besteller „Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“.

Karten für alle Veranstaltungen sind über www.easyticket.de oder telefonisch unter 0711 2555 555 erhältlich. Die Ticketpreise liegen zwischen 18,50 und 34,50 Euro. Alle Informationen stehen auch auf www.porsche.com/museum/de zur Verfügung.

Drei Sonderausstellungen zu den Themen Porsche 917, 914 und Panamera

Das Porsche Museum betrachtet nach dem Motto „Mission Future-Heritage“ die Porsche-Historie nicht nur rückwärtsgewandt, sondern spannt den Bogen bis in die Gegenwart und Zukunft – auch und gerade mit dem klaren Bekenntnis der Marke zur Elektromobilität. 2019 gilt es mithin nicht nur das eigene Jubiläum zu zelebrieren, sondern gleich drei Meilensteine der Marke Porsche mit umfangreichen Sonderausstellungen ins rechte Licht zu rücken. Dabei geht es um

> 50 Jahre Porsche 917 –  vom 14. Mai bis 15. September 2019

Legendärer Rennwagen Porsche 917

Einer der berühmtesten Rennwagen aller Zeiten: Das Porsche Museum zeigt zehn 917-Modelle, darunter der frisch restaurierte, allererste 917 mit der Chassis-Nr. 001.

> 50 Jahre VW Porsche 914 – vom 2. Juni bis 7. Juli 2019

Erster Serien-Mittelmotorwagen Porsche 914

Im Herbst 1969 wurde der 914 als erster Mittelmotor-Seriensportwagen Deutschlands vorgestellt. 50 Jahre später widmet das Porsche Museum dieser Baureihe eine Sonderschau. Am Sonntag, den 2. Juni, kommt überdies auf Einladung des Museums die 914-Clubszene mit über 120 privaten 914-Modellen auf dem Vorplatz zusammen.

> 10 Jahre Porsche Panamera – Frühjahr 2019

2009 bringt Porsche den Panamera auf den Markt. Im gleichen Jahr eröffnet der Sportwagenhersteller sein neues Museum in Zuffenhausen

Mit der ersten viertürigen Porsche-Limousine startete der Sportwagenhersteller vor zehn Jahren mit dem Panamera. Das Porsche Werk Leipzig, das den gesamten Produktionsprozess für den Panamera verantwortet, würdigt in Zusammenarbeit mit dem Porsche Museum das Jubiläum „10 Jahre Panamera“ mit einer Sonderausstellung. Im Kundenzentrum werden im Frühjahr acht Exponate zu sehen sein, vom ersten Prototypen bis hin zum aktuellen Modell.

Kleine Vorschau: Porsche Museum auch 2019 wieder on tour

Im Sinne einer erlebbaren Unternehmenshistorie werden die vierrädrigen Markenbotschafter nicht nur am Porscheplatz in Stuttgart-Zuffenhausen ausgestellt, sondern auch in diesem Jahr wieder weltweit bei zahlreichen Veranstaltungen eingesetzt. Beispielsweise auf der Oldtimermesse Retro Classics vor den Toren Stuttgarts (vom 7. bis 10. März in der Halle 1). Ein weiterer Fixtermin im Kalender des Porsche Museums ist das „Festival of Speed“ im englischen Goodwood, das in diesem Jahr vom 4. bis 7. Juli stattfindet. Beim weltweit größten Zusammentreffen der Motosportszene wird der leichteste Rennwagen aus Zuffenhausen, der 909 Bergspyder nach 51 Jahren Ruhestand den berühmten „Hillclimb“ absolvieren. Ebenso gewohnt dynamisch zum Einsatz kommen die Rennwagen und historischen Modelle aus der Unternehmenssammlung zur „Solitude Revival“ am Wochenende des 20. und 21. Juli 2019. Direkt im Anschluss startet das Porsche Museum vom 24. bis 27. Juli bei der „Ennstal Classic“ in Österreich mit einer Auswahl verschiedener Klassiker, u.a. mit dem nach aufwendiger Restaurierungsarbeit wiederhergestellten Porsche 908/2 von 1969.

Weitere Infos:
www.porsche.com/museum/de
www.facebook.com/porsche-museum



Das Porsche Museum feiert dieses Wochenende sein zehnjähriges Jubiläum
Am 31. Januar 2009 empfing der spektakuläre Museumsbau am Porscheplatz 1 seine ersten Besucher


Unser Partner

Aktuelle Ausgabe | 9ELF 02/2018

9ELF ist das faszinierende, unabhängige Magazin für die Liebhaber der legendären Autos aus Zuffenhausen
Herald

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte wählen aus Sie aus ob sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Vielen Dank! Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies werden zugelassen wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück