News

FIA ehrt Walter Röhrl

Walter Röhrl im Porsche Cayman GT4 Rallye

Große Ehre für die deutsche Rennsport-Legende: Als einer der ersten Rallye-Piloten und Nicht-Formel 1-Weltmeister wurde Walter Röhrl am 30. Januar in Paris in die FIA Hall of Fame aufgenommen.

Walter Röhrl (71) begann seine Rallye-Karriere im Jahr 1968 auf privaten Fahrzeugen. 1972 wurde der gebürtige Regensburger Werksfahrer und etablierte sich auf Anhieb in der Weltspitze. Röhrl gewann die Rallye Monte Carlo insgesamt vier Mal auf vier unterschiedlichen Marken (1980 Fiat, 1982 Opel, 1983 Lancia, 1984 Audi) und wurde zweimal Rallye-Weltmeister (1980 und 1982).

1981 startete er auf einem Porsche 924 in der Deutschen Rallye-Meisterschaft sowie in einem Porsche 911 beim WM-Lauf San Remo und begann in den 80er Jahren, ab dem Porsche 964 Carrera 4 mit Allrad-Antrieb an der Entwicklung von Porsche-Sportwagen mitzuwirken.

Höhepunkte in Röhrls Entwicklungs- und Abstimmungs-Tätigkeit waren die Supersportwagen Porsche 959, Carrera GT und 918 Spyder. Seit 1993 ist Walter Röhrl zudem Porsche-Markenbotschafter.

Am 31. Januar wurde Röhrl zusammen mit den anderen 16 Rallye-Weltmeistern im Sitz der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) in Paris in die FIA Hall of Fame aufgenommen.

Walter Röhrl und Christian Geistdörfer im Porsche 911 SC 3,0 Coupé bei der Rallye San Remo, 1981

Unser Partner

Aktuelle Ausgabe | 9ELF 02/2018

9ELF ist das faszinierende, unabhängige Magazin für die Liebhaber der legendären Autos aus Zuffenhausen
Herald

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte wählen aus Sie aus ob sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Vielen Dank! Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies werden zugelassen wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück